BlackBerry Passport Silver Edition offiziell vorgestellt

11
BlackBerry Passport Silver Edition offiziell vorgestellt

BlackBerry stellt heute offiziell eine neue Version des allseits beliebten BlackBerry Passports vor. Genau handelt es sich dabei um die BlackBerry Passport Silver Edition. Die Silver Edition des Passport bietet unter der Haube keine Neuerungen. Äußerlich jedoch wurde das Gerät an einigen Stellen überarbeitet. So wurde der Edelstahlrahmen verstärkt und die Tastatur überarbeitet. Am auffäligsten sind wohl die abgerundeten „Ecken“ und die Rückseite im sog. „Diamond weave pattern“. Insgesamt wirkt das Gerät im Video unten und auf den Bildern auf mich ein wenig klobiger als das originale BlackBerry Passport. Interessant sieht es in jedem Falle aus, ob das Gerät ohne weitere Änderungen unter der Haube bestehende Passport Benutzer zu einem Upgrade bewegen wird spannend. Wäre es für euch interessant nur aufgrund des angepassten Designs?

[Auf Youtube ansehen]

weiterlesen

Die neue BlackBerry Protect „Anti-theft Protection“ im Detail

8
Die neue BlackBerry Protect „Anti-theft Protection“ im Detail

Im Beitrag zum 10.3.2 Update habe ich die neue BlackBerry Protect Anti-theft protection erwähnt. Bevor das Geschrei nach dem Update groß ist, möchte ich hier noch einmal gesondert auf diese neue Funktion eingehen. Im KB 36737 wird die Funktionsweise von BlackBerry selbst genauer beschrieben.

Mit dieser neuen Option wird euer Gerät zukünftig fest mit der BlackBerry ID verbunden. Daher auch der Hinweis, dass es äußerst wichtig ist eure BlackBerry ID zum einen zu bestätigen und zum anderen auch das Passwort zu kennen. Solltet ihr BlackBerry Protect vor dem Update aktiviert haben, eure BlackBerry ID allerdings nicht bestätigt sein, wird Protect automatisch deaktiviert.

Ist die neue Funktion aktiviert muss von nun an bei einer Sicherheitslöschung zusätzlich das Passwort eurer BlackBerry ID eingegeben werden. Dies geschieht, um das Gerät sozusagen wissentlich aus eurem Account zu entfernen. Solltet ihr das Gerät also z.B. weitergeben wollen, denkt bitte unbedingt daran, diesen Schritt zukünftig durchzuführen. Der neue Eigentümer wird sonst nicht viel Freude mit dem Gerät haben.

Bei folgenden Aktionen muss die korrekte BlackBerry ID eingegeben werden, um das Gerät wieder zu verwenden:

  • Löschung durch BlackBerry Link
  • Das Passwort wurde 10x falsch eingeben und das Gerät hat sich automatisch gelöscht
  • Das Gerät wurde durch eine Fernaktion gelöscht (z.B. via Protect oder einen Administrator)

Wird nach den o.g. Aktionen nicht die passende BlackBerry ID mit dem zugehörigen Password eingeben, kann das Gerät nicht mehr verwendet werden. Diebe haben also in Zukunft eher schlechte Karten :).

Zusammengefasst

  1. Bestätigt bitte ZWINGEND eure BlackBerry ID
  2. Stellt sicher, dass ihr das Passwort eurer BlackBerry ID kennt
  3. Im Zweifel BlackBerry Protect deaktivieren

Generell empfehle ich allerdings diese Funktion auf jeden Fall zu nutzen. So könnt ihr nämlich das Gerät von der Ferne Orten, Löschen oder Sperren und eine Nachricht auf dem Display anzeigen lassen. Zusätzlich ist das Gerät durch die neue Funktion im Grunde ohne die BlackBerry ID nutzlos.

Die BlackBerry Protect Konsole findet ihr übrigens hier: https://protect.blackberry.com

BlackBerry kündigt Update auf 10.3.2 und Blend 1.2 für alle Geräte an

7
BlackBerry kündigt Update auf 10.3.2 und Blend 1.2 für alle Geräte an

Das neuste Update für euer BlackBerry 10 Gerät steht in den Startlöchern. Die Version 10.3.2 befindet sich schon seit einiger Zeit in der Betaphase und wird innerhalb der nächsten Wochen für alle BlackBerry 10 Geräte verteilt. Die meisten Änderungen finden sich dabei allerdings unter der Haube, sodass viele von euch wohl kaum ein Unterschied erkennen werden. Eine der wichtigsten Neuerungen ist allerdings die sog. Anti-theft protection mit BlackBerry Protect (anti Diebstahl). Dabei wird euer Gerät fest mit der BlackBerry ID verbunden und das Gerät lässt sich auch nach einer Löschung nicht mehr verwenden, solange nicht die korrekte BlackBerry ID eingegeben wird. Das kann allerdings auch zu Problemen führen. Seid euch also vor dem Update bitte zu 100% sicher, dass ihr das Passwort eurer BlackBerry ID noch kennt.

Weiterhin soll die Kamera etwas verbessert worden sein. Besonderen Wert wurde dabei auf die Verarbeitung von Bildern bei schwierigen Lichtsituationen gelegt. Ein Feature, welches ich persönlich nach dem Update auf 10.3.1 vermisst habe waren die unterschiedlich groß dargestellten Tage im Kalender je nach Anzahl der Termine. Diese Funktion kehrt nun zurück und es gibt zusätzliche Möglichkeiten den Meeting-Mode zu individualisieren.

Ich selbst sehe auf meinem Passport bei Vodafone bisher noch kein Update. Habt also noch etwas Geduld. Das Update wird innerhalb der nächsten paar Tage sicher auch hier in Deutschland verteilt.

Neben dem OS Update wird es auch für BlackBerry Blend ein größeres Update geben. Mit der Version 1.2 von BlackBerry Blend erhalten wir einen frischen Look für die Oberfläche von BlackBerry Blend. Mir persönlich hat die alte Variante allerdings etwas besser gefallen.

Inside BlackBerry Blog

BlackBerry übernimmt Sicherheits-Startup WatchDox

0
BlackBerry übernimmt Sicherheits-Startup WatchDox

Anfang der Woche wurde bekannt, dass BlackBerry das im Jahr 2008 gegründete Startup WatchDox übernimmt. WatchDox wurde in Israel gegründet und hat mittlerweile auch Niederlassungen in England und den USA. BlackBerry hat angeblich zwischen $100$150 Million für das Startup bezahlt. WatchDox hat spezielle DRM Technologien entwickelt, um die Sicherheit und Kontrolle über Dateien zu gewährleisten. Zusätzlich bietet WatchDox eine sichere Plattform für den Austausch von Dateien. BlackBerry wird diese Dienste nach der Acquisition als Erweiterung in die eigene EMM Lösung BES12 integrieren und erweitert damit zusätzlich das Spektrum für mobile Datensicherheit. Daneben wird hier auch erneut die Fokussierung auf das bisher relativ kleine Software- und Services Geschäft von BlackBerry deutlich. WatchDox bringt selbst eine Vielzahl von Kunden aus den verschiedensten Bereichen mit.  weiterlesen

Schwarze Zahlen für BlackBerry im 4. Quartal des Geschäftsjahres 2015

0
Schwarze Zahlen für BlackBerry im 4. Quartal des Geschäftsjahres 2015

Trotz weiterhin sinkender Umsätze konnte BlackBerry im vergangenen 4. Quartal des Geschäftsjahres 2015 erstmalig nach langer Zeit einen Quartalsgewinn verbuchen. Zum Vergleich: Im voran gegangenen Quartal verzeichnete man noch einen Verlust von 148 Millionen Dollar, im 4. Quartal nun dagegen einen Gewinn von 28 Millionen Dollar.

Besonders freut uns dabei, dass die Analysten mit ihrer Vorhersage falsch lagen, denn diese hatten teilweise ein Minus von vier Cent pro Aktie erwartet. BlackBerry hat daraus 4 Cent Gewinn je Aktie gemacht. Weniger schön ist allerdings der weiterhin schrumpfende Umsatz, hier hatten sich die Analysten insgesamt mehr erhofft. Auch die Anzahl der verkauften Geräte ist weiter zurück gegangen. Statt 1,9 Millionen Geräte wie im Quartal zuvor, konnte man dieses mal nur 1,6 Millionen Geräte verkaufen, davon entfielen jedoch große Anteile auf neuere und teurere Modelle.

John Chen gibt sich wie immer selbstbewusst und hat in einem Interview mit dem kanadischen Sender BBN weitere Informationen über die zukünftigen Pläne von BlackBerry preisgegeben. Genug Geldreserven sind vorhanden und so will BlackBerry auch in diesem Jahr durch Akquisitionen im Bereich Enterprise, Software und Sicherheit wieder etwas wachsen. Dabei legt Chen besonderen Wert auf die Erhöhung des Umsatzes mit Software, Smartphones geraten dabei eher in den Hintergrund. Natürlich sollen Kunden auch das beste Werkzeug bei der Arbeit benutzen können, weshalb es auch weiterhin High-End wie auch Mittelklasse-Geräte wie zum Beispiel das BlackBerry Leap geben wird.

Unten gibt es noch die vollständige, Englische Pressemitteilung mit weiteren Details.

weiterlesen

Nach oben BerryMe.de